E-mail senden E-Mail Adresse kopieren
2021-04-30
Sebastian Klöckner

Bachelorstudiengang Cybersecurity jetzt auch komplett auf Englisch

Start im Wintersemester 2021/2022

Der Bachelorstudiengang Cybersecurity wird im Wintersemester 2021/2022 von der Universität des Saarlandes zum ersten Mal auch komplett auf Englisch angeboten. Die Entscheidung, das Fach Cybersecurity nun auf Deutsch und Englisch anzubieten, begrüßen die Wissenschaftler:innen des CISPA sehr. Sie steuern ihre Expertise maßgeblich zur Lehre in diesem Studiengang bei und sehen dadurch das internationale Profil des Standortes gestärkt. Auch der Bachelorstudiengang Informatik wird ab dem Wintersemester ebenfalls komplett auf Englisch studierbar sein.  

“Wir sind eines der weltweit führenden Forschungszentren auf dem Gebiet der Cybersecurity und haben somit bereits eine große Sogwirkung. Durch die Erweiterung der universitären Cybersicherheitsangebote um einen vollständig englischsprachigen Bachelorstudiengang wird der Standort für Studierende aus dem In- und Ausland noch attraktiver”, sagt Prof. Dr. Christian Rossow. Er ist leitender Wissenschaftler am CISPA Helmholtz Center for Information Security und der für den Bachelorstudiengang  zuständige Professor an der Universität des Saarlandes. “Durch die neue Ausrichtung ermöglichen wir nicht-deutschsprachigen Studierenden eine exzellente Ausbildung im Bereich der Cybersicherheit. Wir erhoffen uns von dieser in Deutschland einmaligen Möglichkeit, den Fachkräftemangel in der Industrie zu verringern und die Forschung in Deutschland und damit auch im Saarland weiter stärken zu können”, so Rossow. 

Der CISPA-Wissenschaftler begrüßt auch die Entscheidung, das Fach Informatik komplett auf Englisch zu unterrichten. “Rein englischsprachige Bachelor-Studiengänge auf dem Gebiet der Informatik stärken ebenfalls den Standort. Sowohl das CISPA, als auch die Informatik der Universität des Saarlandes sind international geprägt. Die positiven Erfahrungen können hier nun schon in den Bachelorstudiengängen eingebracht werden”, erklärt Rossow.  

Die Inhalte des Studiengangs bilden den aktuellen Stand der Cybersicherheitsforschung ab. Dazu tragen auch mehrere international bekannte Forscher:innen bei. Vom CISPA Helmholtz Zentrum bringen sich die derzeit 22 leitenden Wissenschaftler:innen und weitere Forscher:innen in den Studiengang ein. „Cybersicherheit ist schon heute eines der bestimmenden Themen – egal ob politisch, wirtschaftlich oder sozial. Durch diese Intensivierung der Ausbildung exzellenter Sicherheitsexperten leisten wir somit einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag und wirken vom Saarland in die ganze Welt“, so Rossow. Wer sein Studium lieber auf Deutsch beginnen möchte, kann sich weiterhin für den seit 2014 bestehenden Studiengang Cybersicherheit einschreiben. 

Der englischsprachige Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Bewerbungen für das Wintersemester 2021/22 sind über das Universitätsportal vom 30.4. bis 30.7.2021 möglich. Alle weiteren Informationen zum Studiengang unter https://cysec.uni-saarland.de/bachelor/cybersecurity.