E-mail senden E-Mail Adresse kopieren
2021-02-05
Christopher Braun

Deutsch-Französischer Cybersicherheit-Workshop ein großer Erfolg 

Erstes virtuelles Treffen des French-German Center for Cybersecurity

Der erste virtuelle Workshop Tag des Deutsch-Französischen Zentrums für Cybersicherheit fand großen Anklang bei Wissenschaftler:innen aus Nancy und Saarbrücken. 

In einem virtuellen CISPA fand am Donnerstag, 4. Februar 2021, der erste virtuelle Workshop Tag des Deutsch-Französischen Zentrums für Cybersicherheit statt. Eingeladen hatten die Direktoren des Deutsch-Französischen Zentrums für Cybersicherheit, Prof. Dr. Marine Minier (Professorin am Computer Science Department der Université de Lorraine und Mitglied des CARAMBA-Teams des LORIA Laboratorys) und Dr. Antoine Joux (Faculty am CISPA). 

Das Zentrum ist ein Zusammenschluss der größten und renommiertesten Forschungszentren für Cybersicherheit in Europa. Das CISPA Helmholtz Center for Information Security und das INRIA/Loria in Nancy gehen seit letztem Jahr gemeinsame Wege in der Cybersicherheitsforschung und widmen sich der Stärkung der Transfer- und Innovationsaktivitäten zwischen Frankreich und Deutschland. Federführend sind auf deutscher Seite Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Backes und Prof. Dr. Antoine Joux und auf französischer Seite Prof. Dr. Jean-Yves Marion und Prof. Dr. Marine Minier.

Aufgrund der durch die Covid-19-Pandemie notwendig gewordenen Kontaktbeschränkungen fand dieses Treffen im virtuellen Raum statt. Das CISPA lud seine Gäste zum „Get together“ in seinen gather.town®-Space ein, der dem realen Gebäude nachempfunden ist. Der anschließende Workshop bot für die Forscherinnen und Forscher des Deutsch-Französischen Zentrums für Cybersicherheit die Möglichkeit, ihre Forschung vorzustellen und im Austausch mit den teilnehmenden Cybersicherheitsexpertinnen und -experten ihre Ergebnisse zu diskutieren. Darüber hinaus wurden gemeinsame Projekte in verschiedenen Bereichen der Informationssicherheit initiiert.

Der Workshop wurde durch einen Vortrag von Dr. Benoît-Michel Cogliati (Nachwuchsgruppenleiter am CISPA) und Dr. Virginie Lallemand (CNRS-Forscherin im CARAMBA-Team des LORIA Laboratorys) zu „Deterministic Authenticated Encryption GIAE from the Tweakable Pseudorandom Injection TableSpoon” eingeleitet. Dr. Robert Künnemann (Nachwuchsgruppenleiter am CISPA) widmete sich im Anschluss dem zukünftigen Design von Sicherheitsprotokollen in seinem Paper: „Accountability without bounds!“. Bizhan Alipourpijani (Doktorand am Loria) informierte das Fachpublikum über seine Doktorarbeit zu „Online Attacks on Picture Owner Privacy“. Abschließend stellte Prof. Dr. Jannik Dreier (Professor an der Université de Lorraine und Mitglied des PESTO-Teams von Loria) seine Ergebnisse zur automatischen Analyse von Sicherheitsprotokollen in seinem Vortrag „Automatic Generation of Sources Lemmas in Tamarin: Towards Automatic Proofs of Security Protocols“ vor.

„Die Vorstellung der Ergebnisse zeigte eindrücklich, dass die genutzten Synergieeffekte zu innovativer und bahnbrechender Forschung führen. Wir konnten auch demonstrieren, dass das Zentrum dank der engen Supervision und des umfassenden Supports eine Kaderschmiede für die Cybersicherheitsexpertinnen – und -experten von morgen ist.“ (Prof. Dr. Marine Minier)

„Der 1. Virtuelle Workshop Tag war ein großer Erfolg und informierte nicht nur die Konferenzteilnehmerinnen und -teilnehmer über die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Cybersicherheitsforschung. Er zeigte auch eindrücklich das Potenzial auf, das die enge Kooperation zwischen zwei herausragenden Forschungsinstitutionen und exzellenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bereithält. Es ist offensichtlich, dass der Weg, den das Zentrum beschreitet und auch in Zukunft beschreiten wird, nicht nur bahnbrechende Forschung ermöglicht, sondern auch die deutsch-französische Freundschaft und Zusammenarbeit wachsen lässt.“ (Dr. Antoine Joux) 

Die Forscherinnen und Forscher beendeten den 1. Virtuellen Workshop Tag 2021 mit einem Ausblick auf zukünftige gemeinsame Forschungsinitiativen. Das nächste Treffen wird am Loria in Nancy stattfinden.