E-mail senden E-Mail Adresse kopieren
2021-07-15
Sebastian Klöckner

Thorsten Holz wird 
CISPA-Faculty

Experte für systemnahe IT-Sicherheit beginnt am 1. Oktober in Saarbrücken

Die Zahl der leitenden Wissenschaftler:innen am CISPA wächst rasant. Im Frühjahr gab das Helmholtz-Zentrum bekannt, dass im Jahr 2021 acht neue Faculty geben wird und damit die Zahl der leitenden Wissenschaftler:innen auf 30 steigt. Nun kommt ein weiterer sehr renommierter Forscher als Tenured Faculty ans Saarbrücker Helmholtz-Zentrum. Prof. Dr. Thors­ten Holz wird ab 1. Oktober 2021 am CISPA arbeiten.

CISPA-Gründungsdirektor Professor Dr. Dr. h.c. Michael Backes freut sich auf die Zusammenarbeit: “Mit Thorsten Holz kommt ein weiterer exzellenter Forscher ans CISPA. Er hat in den vergangenen Jahren bahnbrechende Erfolge im Bereich der Cybersicherheitsforschung vorzuweisen und gilt als internationale Koryphäe auf seinem Forschungsgebiet. Es freut uns sehr, dass er seine außergewöhnliche Forschungsarbeit nun am CISPA fortführen wird.”

Die For­schungs­in­ter­es­sen von Holz lie­gen im Be­reich der an­ge­wand­ten As­pek­te von si­che­ren IT-Sys­te­men mit dem Schwer­punkt auf sys­tem­na­her IT-Si­cher­heit. Mo­men­tan forscht er vor allem in den Bereichen Re­ver­se En­gi­nee­ring, au­to­ma­ti­sier­tes Fin­den von Soft­ware-Schwach­stel­len und der Ana­ly­se von ak­tu­el­len An­griff­strends. 

Thorsten Holz schloss das Stu­di­um zum Di­plom-In­for­ma­ti­ker im Jahr 2005 an der RWTH Aa­chen ab und pro­mo­vier­te bis Mai 2009 an der Uni­ver­si­tät Mann­heim. Bevor er im April 2010 an die Ruhr-Uni­ver­si­tät Bo­chum wech­sel­te, ar­bei­te­te er als Post­doc am In­sti­tut für Rech­ner­ge­stütz­te Au­to­ma­ti­on an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Wien. Im Jahr 2011 er­hielt Thorsten Holz den Heinz Mai­er-Leib­nitz-Preis der DFG und im Jahr 2014 einen ERC Star­ting Grant.