E-mail senden E-Mail Adresse kopieren

Datenschutz­hinweise FÜR DAS BEWERBUNGS­VERFAHREN AM CISPA nach Art.13 und 14 DSGVO

Datenschutzhinweise für das Bewerbungsverfahren am CISPA
Diese Datenschutzhinweise informieren Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden: Daten) im Bewerbungsverfahren.

Inhalt

Verantwortliche Stelle    1
Verarbeitung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung    1
Rechtsgrundlage    2
Datensicherheit    2
Speicherung    2
Weitergabe von Daten    2
Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union    3
Betroffenenrechte    3
Widerspruchsrecht    4
Aktualität und Änderung dieser Datenschutzhinweise    4


Verantwortliche Stelle
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO sowie anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist: 
 
CISPA – Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit gGmbH 
Stuhlsatzenhaus 5 
66123 Saarbrücken 
Deutschland 
Tel.:+ 49681 87083 1001
Fax: + 49 681 87083 8801
E-Mail: front-office@cispa.de 

Geschäftsführer: 
Das CISPA wird vertreten durch die Geschäftsführer Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Backes und Dr. Kevin Streit. 

Datenschutzbeauftragter: 
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: dsb@cispa.de  
Bei sämtlichen Fragen zum Datenschutz können Sie sich auch an unsere Stabsstelle Datenschutz wenden: datenschutz@cispa.de

Verarbeitung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung
Folgende Datenkategorien können Gegenstand der Verarbeitung sein: Kontaktdaten, Bewerbungsunterlagen, Stammdaten, Qualifikationen, Gesundheitsdaten. 
Wir verarbeiten Ihre mitgeteilten Daten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Dazu können u.a. die Terminvereinbarung für Bewerbungsgespräche, vorvertragliche Maßnahmen sowie die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses gehören. 


Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt zur Erfüllung erforderlichen vorvertraglichen Maßnahmen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO, zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen/ eines Dritten, sofern nicht Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten Ihrerseits, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. 
Berechtigtes Interesse ist dabei die Datensicherung und Datenarchivierung als technisch-organisatorische Maßnahmen zum Zwecke der Gewährleistung der Datenverfügbarkeit, -belastbarkeit und -wiederherstellbarkeit gem. Art. 32 Abs. 1 lit. b, c DSGVO. Die Verarbeitung zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erfolgt im Sinne des § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG. Die Datenbereitstellung ist für den Ablauf des Bewerbungsverfahrens des Verantwortlichen erforderlich. 
Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft. 
Mit Hilfe unseres Online-Bewerbungsportals können Sie sich direkt auf ausgeschriebene Stellen bewerben. Dazu ist eine entsprechende Registrierung erforderlich. 


Datensicherheit 
Sie können Ihre Bewerbung mittels eines Onlineformulars auf unserer Website bzw. unserem Online-Bewerbungsportal übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen.  


Speicherung
Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten werden im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden Ihre Daten gelöscht. Ihre Daten werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird.
Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs oder Widerspruchs, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten nach Besetzung der Stelle (Abschluss des Bewerbungsverfahrens), damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattungen werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert. 


Weitergabe von Daten
Ihre Daten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von unserer Onboarding Abteilung gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. 
Empfänger außerhalb von CISPA:

Graduate School

Bewerben Sie sich für eine sog. Preparatory oder Dissertation Phase werden Ihre Daten im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen CISPA und der Universität des Saarlandes (UdS) an die UdS weitergeleitet, soweit dies zur Einstellung über die sogenannte Graduate School der UdS erforderlich ist, beziehungsweise soweit Professor:innen der UdS in Komitees bei der Einstellung mitwirken. Es haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.
Mit der Graduate School der UdS wurden Grundsätze für die gemeinsame Verarbeitung von personenbezogenen Daten und die jeweiligen datenschutzrelevanten Aufgaben und Verantwortlichkeiten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens in einer schriftlichen Vereinbarung nach Art. 26 DSGVO festgelegt. Insbesondere haben die Parteien eine Vereinbarung darüber getroffen, wer in welcher Weise für die Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte nach Art. 15 bis 22 DSGVO und die Erfüllung der Informationspflichten gemäß den Artikeln 13 und 14 DSGVO verantwortlich ist. 
Zentrale Anlaufstelle für Sie ist CISPA, welche Informationspflichten, Wahrnehmung der Betroffenenrechte, Datenschutzvorfälle und weitere wesentliche Pflichten mit Unterstützung der Graduate School der UdS wahrnimmt. 

Externe Gutachter:innen und Evaluator:innen 

Z.B. im Stanford Programm und im Faculty Hiring Prozess

Open Campus

Unser Online-Bewerbungsportal wird von der OpenCampus GmbH als Cloud-Service betrieben. Mit diesem Dienstleister wurde ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO geschlossen.
Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union
Eine Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union findet in der Regel nicht statt.
Sollten wir Ihre Daten außerhalb des EU/EWR übermitteln (z.B an externe Gutachter im Rahmen des Stanford Programms), so erfolgt die Verarbeitung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde, eine Einwilligung vorliegt oder andere angemessene Datenschutzgarantien vorhanden sind.
Betroffenenrechte
Sie haben folgende Rechte im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch CISPA: 

•    Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden und das Recht auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO. 
•    Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen. 
•    Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. 
•    Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. 
•    Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
•    Gemäß Art. 77 DSGVO können Sie bei der für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde einreichen. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres Wohnortes oder an das Unabhängige Datenschutzzentrum Saarland wenden: 
Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland
Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Fritz-Dobisch-Straße 12
66111 Saarbrücken
Telefon: (0681) 94781-0
Telefax: (0681) 94781-29
E-Mail: poststelle@datenschutz.saarland.de

Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
Wenn Sie von Ihrem Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, können Sie sich auch per E-Mail an unsere Stabsstelle Datenschutz unter datenschutz@cispa.de oder an unseren Datenschutzbeauftragten unter dsb@cispa.de wenden. 
Aktualität und Änderung dieser Datenschutzhinweise
Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand April 2022.
 
Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzhinweise zu ändern.